Mit der dualen Ausbildung triffst du die richtige Wahl

Zukunft.Chancen.Duale Ausbildung.

Mit der dualen Ausbildung triffst du die richtige Wahl

Zukunft.Chancen.Duale Ausbildung.

Mit der dualen Ausbildung triffst du die richtige Wahl

Zukunft.Chancen.Duale Ausbildung.

Mit der dualen Ausbildung triffst du die richtige Wahl

Zukunft.Chancen.Duale Ausbildung.

Lehrstellenbörse 2022
01.07.2022-31.10.2022
IAWM Eupen
01.07.

Finanzen

In der Ausbildung wirst du fit für den Beruf gemacht, sodass du voll durchstarten kannst! Im Fokus steht das Erlernen eines Handwerks oder eines Dienstleistungsberufs. Für deinen motivierten Einsatz im Betrieb und in der Berufsschule erhältst du monatlich eine Vergütung.

Tarife für Auszubildende

Aktuell erhalten Auszubildende monatlich folgende Mindestentschädigung (seit 1. Juli 2022)

a) im 1. Jahr der Fachkurse vom 1. Juli bis zum 31. Dezember: 350,00 Euro;

b) im 1. Jahr der Fachkurse vom 1. Januar bis zum 30. Juni: 400,00 Euro;

c) im 2. Jahr der Fachkurse vom 1. Juli bis zum 31. Dezember: 450,00 Euro;

d) im 2. Jahr der Fachkurse vom 1. Januar bis zum 30. Juni: 600,00 Euro;

e) im 3. Jahr der Fachkurse vom 1. Juli bis zum 31. Dezember: 650,00 Euro;

f) im 3. Jahr der Fachkurse vom 1. Januar bis zum 30. Juni: 700,00 Euro;

g) im Fall der Fachkurse im Rahmen einer auf ein Jahr verkürzten Lehre oder einer Verlängerung des Lehrvertrags im letzten Jahr: 700,00 Euro.

Für Lehrlinge, die an den Kursen der Angewandten Betriebslehre teilnehmen und diesen Kurs am Ende des ersten Lehrjahres erfolgreich bestehen, beträgt die monatliche Mindestentschädigung:

a) im 1. Lehrjahr vom 1. Juli bis zum 31. Dezember: 350,00 Euro;

b) im 1. Lehrjahr vom 1. Januar bis zum 30. Juni: 400,00 Euro;

c) im 2. Lehrjahr: 600,00 Euro;

d) im 3. Lehrjahr: 700,00 Euro.

Für Lehrlinge der Anlehre beträgt die monatliche Mindestentschädigung 350,00 Euro. (ohne halbjährlichen Wechsel).


Wichtig zu wissen: Diese Mindestentschädigung für Auszubildende hat keinen Einfluss auf das Kindergeld.
Die Barauszahlung der Mindestentschädigung ist unzulässig.

 

Startbonus

Wer in der Deutschsprachigen Gemeinschaft (DG) einen Ausbildungsvertrag abschließt und noch der Schulpflicht unterliegt, wird für jedes erfolgreich abgeschlossene Ausbildungsjahr belohnt. Der sogenannte Startbonus ist eine Ausbildungsprämie für Jugendliche, die während ihrer Schulpflicht einen vom IAWM genehmigten Ausbildungsvertrag mit einem Betrieb, dessen Niederlassungseinheit sich in der Deutschsprachigen Gemeinschaft befindet, abschließen.
Diese Regelung gilt für mittelständische Ausbildungsverträge, Industrielehrverträge oder Berufseinarbeitungsverträge. Um die Prämie zu erhalten, muss die Dauer des Vertrags mindestens vier Monate betragen. Für jedes bestandene Ausbildungsjahr erhalten Auszubildende folgende Prämie:

1. Ausbildungsjahr: 500,- Euro
2. Ausbildungsjahr: 500,- Euro
3. Ausbildungsjahr: 750,- Euro

Wichtig zu wissen: Der Startbonus hat keinen Einfluss auf das Kindergeld.

Kommt der Auszubildende für diese Prämie in Frage, kümmert sich der Lehrlingssekretär bei Vertragsunterzeichnung um alle nötigen Dokumente und reicht den Antrag auf Startbonus ein. Hier geht es zum entsprechenden Rechtstext, in dem alle Bedingungen und Regelungen detailliert aufgeführt sind.

IAWM - Duale Ausbildung
Vervierser Straße 4a, B-4700 Eupen
+32 87 306880
+32 87 891176
iawm@iawm.be
© 2022 IAWM  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Erklärung zur Barrierefreiheit  |  Beschwerdemanagement